Was bringen mir Linklisten?

Linklisten behinhalten Links auf andere Websites und das wird dem einen oder anderen wahrscheinlich nicht gefallen. Oft schwingt die Angst mit, dass Leser den eigenen Blog über solche externen Links verlassen und man die Leser mit Gewalt auf der eigenen Seite halten muss.

Ich habe da andere Erfahrungen gemacht. Natürlich verlassen auch mal Leser dadurch den eigenen Blog und kommen nicht wieder, aber die Vorteile überwiegen in meinen Augen doch deutlich.

Mit guten Linklisten kann man sich einen gewissen Expertenstatus aufbauen, in dem man als zentraler Punkt (Hub) für ein Thema wahrgenommen wird. Leser lieben es, wenn ihnen Sucharbeit abgenommen wird und oft werden aus Lesern Stammleser, wenn sie auf eine gut gepflegte und hochwertige Linkliste stoßen.

Zudem bekommt man durch solche Linklisten oft viele Backlinks. Sowohl von Lesern, die auf die Liste verlinken, als auch von Seiten, auf die man selber in der Linkliste verlinkt hat.

Und nicht zuletzt kann sich so eine Linkliste auch finanziell lohnen. Entweder indem man Banner auf der Seite verkauft oder sogar Links in der Liste vermietet. Aber vorsichtig, diese Links sollten passen und qualitativ die Leser nicht verärgern. Damit sollte man auf jeden Fall vorsichtig sein.

Eine weitere Möglichkeit von Linklisten zu profitieren ist, auch eigene Links mit einzubauen. Auch hier sollte man auf Thema und Qualität achten. Aber einen Link zu einem eigenen Projekt in einer populären Linkliste kann schon einiges an Traffic bringen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen